Gemeindeamt.jpg

"Regensburger Land " Band 7 jetzt im Buchhandel

02.12.2021 „Regensburger Land“ Band 7 jetzt im Buchhandel Von der Jungsteinzeit bis zu Kultur in Corona-Zeiten

Der neue Band der Reihe „Regensburger Land“ ist druckfrisch erschienen. 17 Beiträge beleuchten auf 200 Seiten die Gegenwart und Geschichte des Landkreises Regensburg. Die informativen und unterhaltsamen Texte sind mit zahlreichen Bildern illustriert, darunter einige historische Fotografien.

 

Landrätin Tanja Schweiger zeigte sich bei der Präsentation begeistert von der großen Vielfalt an Themen: „Da dürfte für jede Leserin und jeden Leser etwas dabei sein.“ Verleger Friedrich Pustet stimmte zu: „Die Beiträge sind wirklich sehr breit gefächert und hochinteressant – eine gelungene Mischung. Gratulation an alle Mitwirkenden!“ 17 Autorinnen und Autoren zeigen in ihren Texten den kulturellen Reichtum und die facettenreiche Geschichte des Landkreises Regensburg auf.

 

Mit dem Titelbild und einem Nachruf ehrt der diesjährige Band den im Januar verstorbenen Landrat a.D. Rupert Schmid. Bei der Ansiedlung des BMW-Werkes in Regensburg, eines der Themen im Almanach, spielte er in den 1980er Jahren eine wesentliche Rolle.

 

Weiter in die Vergangenheit blicken die Aufsätze über die mittelalterliche Kirche St. Nikolaus in Haugenried und über das Grab der Glockenbecherkultur in Köfering, das aus dem 3. Jahrtausend vor Christus stammt. Auch Traditionen wie das Schierlinger „Gennßhenkher-Fest“ sorgen dafür, dass die Vergangenheit im Gedächtnis bleibt. Alle vier Jahre unternehmen die Schierlinger hier eine Zeitreise in den 30-jährigen Krieg.

 

Sinzing und Neutraubling feierten 2021 jeweils ihr Ortsjubiläum. Der Beitrag über Sinzing blickt auf 1100 Jahre Ortsgeschichte zurück, die Entstehung der Nachkriegsgemeinde Neutraubling wird in Aussagen von Zeitzeugen lebendig. Ein anderer Beitrag erzählt die Geschichte der Tanzkapelle Schleinkofer von vor dem Ersten Weltkrieg bis in die 1960er Jahre. Auch dem beinahe vergessenen Ministerpräsidenten Hugo Graf von und zu Lerchenfeld aus Köfering ist ein Aufsatz gewidmet.

 

Kulturelle Schätze hat der Landkreis aber auch ganz aktuell bieten, das Musiklabel TYXart in Nittendorf zum Beispiel. Oder Heimatsound – vier Beispiele aus dem Landkreis zeigen, was dieses popmusikalische Phänomen ausmacht. In einem Interview spricht außerdem Kabarettistin Eva Karl-Faltermeier, die für ihren Podcast „Es lafft“ 2021 den Kulturpreis des Bezirks Oberpfalz erhalten hat, über ihre Motivation und auch über das Scheitern. Die Landkreisprojekte „Kultur lebt!“ nach dem Corona-Lockdown sowie die Landkreiskulturfahrten lässt das Buch ebenfalls Revue passieren.

 

Mit diesen und weiteren Themen zeichnet auch der 7. Band wieder ein buntes und lebendiges Bild der Region um Regensburg. Das abwechslungsreiche Buch ist das ideale Geschenk für Weihnachten. Zum Preis von 19,95 Euro ist es ab Anfang Dezember im Buchhandel erhältlich.

                                         

Bildunterschrift: Landrätin Tanja Schweiger und Verleger Friedrich Pustet (vorne von links) präsentieren gemeinsam mit Dr. Thomas Feuerer und Sandra Adler vom Kulturreferat (hinten von rechts)  den neuesten Band von „Regensburger Land“. (Foto: Beate Geier/ LRA)

 

________________________________________________________________________________

Landratsamt Regensburg / Presse- und Öffentlichkeitsarbeit / Altmühlstr. 3 / 93059 Regensburg

Pressesprecher: Hans Fichtl / Stellvertretende Pressesprecherin: Astrid Gamez

Tel.: 0941 4009-276, -433, -419, -547, -799

E-Mail: pressestelle@lra-regensburg.de

Internet: www.landkreis-regensburg.de

Kategorien: Rathaus